ÖBB Nightjet – Nachtzug in Deutschland

Der ÖBB-Nightjet ist der Nachfolger der DB Nachtzüge und fährt auf einigen beliebten Strecken in Deutschland. Vor allem in Nord-Süd-Richtung können Sie die bequemste und schlaueste Art, eine lange Strecke zu fahren, noch erleben. Ob auf einem komfortablen und günstigen Sitzplatz, mit der ganzen Familie im Liegewagenabteil, oder richtig luxuriös im Schlafwagen mit Frühstück und Hotelatmosphäre – Sie werden die Reise im Nightjet als Erlebnis in guter Erinnerung behalten. 

Das Reisen im Schlaf auf Schienen hat eine lange Tradition, in Deutschland fuhren die ersten Nachtzüge bereits vor über 150 Jahren. Als der bekannte Orient-Express oder Schauplatz in vielen Filmen sind sie in unsere Kulturgeschichte eingegangen. Aber während es früher dutzende Linien in Europa gab, auf denen die Nachtzüge täglich die Metropolen verbunden haben, gibt es heute nur noch wenige Verbindungen. Der Billigflugverkehr, schnelle ICE-Verbindungen und zuletzt auch die nachts fahrenden Fernbusse waren für viele Reisende in den letzten Jahren wohl die attraktivere Wahl.

In Deutschland sah es lange düster aus. Der Betrieb von Nachtzügen ist logistisch auch sehr aufwändig und teuer, und am Ende begeisterte sich nur noch eine relativ kleine Gruppe von Nachtzugliebhabern für den Weiterbetrieb der City Night Line-Verbindungen. Die Deutsche Bahn hatte andere Pläne, nach vielen Umstrukturierungen und trotz stabiler Nachfrage stellte die DB ihren Nachtreiseverkehr zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 leider komplett ein.

Aber die Österreichischen Bundesbahnen sind in die Marktlücke eingesprungen und retten einen Teil der deutschen Nachtreisezüge. Die ÖBB kauften und renovierten die Schlaf- und Liegewagen, und fahren sie mit ihren Euronight-Zügen (EN) nun auf fünf deutschen Strecken weiter. Sie bewahren so eine Chance, die Nacht schlafend auf der Schiene zu verbringen. Viele Nachtzugreisefans werden das zu schätzen wissen, und auch Sie können diese erholsame Art des Reisens eventuell für Ihren nächsten Urlaub in den Alpen nutzen.

Mit diesen Tarifen reisen Sie nachts auf Schienen 

Die Österreicher betreiben die Nightjet-Züge in eigener Verantwortung und legen die Fahrpreise fest, auch wenn die Strecken nach Deutschland zum Großteil im deutschen Schienennetz verlaufen. So können Sie ein Ticket für den ÖBB-Globalpreis kaufen, der sich nach den Streckenkilometern richtet. Dazu kaufen Sie für 20 Euro pro Person eine Liege im Liegewagenabteil, oder ein bequemes Bett im Schlafwagen für 60 Euro pro Person.

Noch bis zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2017 gelten übergangsweise zusätzlich auch die bisherigen DB-Tarife (Flexpreis, Sparpreis und Bahncard), bei denen Sie auch die üblichen Reservierungsaufschläge für einen Sitz- oder Liegeplatz bzw. ein Bett im Nightjet zuzahlen müssen.

Die ÖBB haben aber auch ein flexibles Fahrpreissystem, mit dem sie die Auslastung der Züge ein wenig steuern können und preissensible Kunden anlocken. Was bei der DB der „Sparpreis“ ist, heißt bei unseren Nachbarn im Nachtverkehr „Sparschiene“. Diese Tickets sind – wie zu erwarten – kontingentiert, zuggebunden und im Preis von der Nachfrage abhängig. Je früher Sie buchen, desto größer ist die Chance, dass Sie besonders günstig reisen. Schon ein halbes Jahr im Voraus werden die Fahrkarten zu folgenden Preisen als Sparschiene (inkl. Aufschlag) nach Deutschland angeboten:

  • Sitzplatz (2. Klasse) ab 39,- €
  • Liegewagenplatz im 6-Bett-Abteil ab 59,- €
  • Liegewagenplatz im 4-Bett-Abteil ab 69,- €
  • Schlafwagenplatz im 3-Bett-Abteil ab 79,- €
  • Schlafwagenplatz im 2-Bett-Abteil ab 99,- €
  • Schlafwagenplatz im 1-Bett-Abteil ab 139,- €

Die Preise gelten jeweils für eine einfache Fahrt und enthalten die nötige Platzreservierung sowie das Frühstück im Liege- und Schlafwagen. Die Sparschiene-Tickets erlauben keine weitere Ermäßigung und sind nicht umtausch- oder erstattbar. Für Familien mit Kindern wird ggf. ein exklusives Familienabteil im Liegewagen eingerichtet. Wenn Sie mit einem Interrail– oder Eurail-Pass reisen, müssen Sie eine Platzreservierung für die jeweilige Reisekategorie im Nightjet kaufen.

ÖBB Nightjet Ticket online buchen

  • günstig und bequem über Nacht Reisen
  • ab 39 €
  • Sitzplatz, Liege- und Schlafwagen
  • in Deutschland, Österreich & Schweiz
  • Auto & Motorrad reisen mit

ÖBB Nightjet-Verbindungen ab und in Deutschland

  • Berlin – Dresden – Prag – Wien/Budapest (Verbindung der Nightjet-Partner)
  • Düsseldorf – Köln – Frankfurt – München – Innsbruck
  • Düsseldorf – Köln – Frankfurt – Linz – Wien
  • Hamburg – Berlin – Freiburg(B) – Basel – Zürich
  • Hamburg – Hannover – München – Innsbruck
  • Hamburg – Hannover – Passau – Linz – Wien
  • München – Rosenheim – Verona – Gardasee – Mailand
  • München – Rosenheim – Bologna – Florenz – Rom
  • München – Rosenheim – Udine – Treviso – Venedig
  • München – Ljubljana – Zagreb (Verbindung der Nightjet-Partner)
  • München – Optaija – Rijeka (Verbindung der Nightjet-Partner)
  • München – Salzburg – Wien – Budapest (Verbindung der Nightjet-Partner)

Für Reisen mit dem ÖBB Nightjet wird immer eine gültige Reservierung benötigt. Diese Reservierung ist bei der Buchung des ÖBB Nightjet Ticket über die DB automatisch inkludiert. Fahrgäste ohne Reservierung müssen im Zug eine Gebühr nachzahlen.

Diese Reisekategorien stehen zur Wahl 

In einem Nachtreisezug können Sie wie überall zwischen verschiedenen Wagen- und Komfortklassen wählen, je nach Anspruch, Geldbeutel und Ausgabefreudigkeit. Während es im normalen ICE oder IC um Beinfreiheit, Sitzkomfort und Service am Platz geht, wenn Sie sich zwischen 1. oder 2. Klasse entscheiden müssen, steht hier die Schlafqualität in der Nacht zur Diskussion.

einfacher Sitzplatz im ÖBB Nightjet

Einen normalen Sitzplatz sollten Sie wählen, wenn Sie vor allem günstig fahren möchten. Sie sitzen dann auf einem bequemen Sessel im 6er-Abteil, und können somit etwas klassische Eisenbahnromantik erleben. Die dunkelblauen, gut gepolsterten Sitzplätze im Nightjet haben Kopfstützen mit Seitenschutz, dicke Armlehnen und erlauben es, nachts die Augen zuzumachen und zu ruhen. Am Ende der Sitzwagen gibt es Wasch- und Toilettenräume, und beim Zugteam können Sie Getränke und Snacks von der Speisekarte kaufen.

bequemer Liegewagen im ÖBB Nightjet

Im Liegewagen gibt es verschiedene Unterkategorien. Sie können bei gleicher Größe entweder als Abteil für vier oder für sechs Person eingerichtet werden, und sind dann ggf. dementsprechend beengter und günstiger. Die Pritschen werden abends von der Wand heruntergeklappt, sind dann paarweise zu zweit oder dritt übereinander, und bieten eine ausreichend breite und lange Fläche zum Schlafen (ca. 70 x 190 cm). Jeder Fahrgast findet eine Decke, ein frisches Laken und ein neu bezogenes Kopfkissen auf seiner Liege. Bei der Buchung des Tickets können Sie angeben, ob Sie lieber unten, in der Mitte oder oben schlafen möchten, und wenn Sie an Bord dann nach oben müssen benutzen Sie eine Leiter, die stabil eingehängt werden kann. Die Abteile haben eine Möglichkeit, sie von innen zu versperren, damit Sie eine ungestörte Nacht verbringen. Morgens bringt Ihnen Ihr Wagenbetreuer ein „Wiener Frühstück“ (Kaffee oder Tee, ein Brötchen, Butter und Marmelade, im Preis inklusive) mit Mineralwasser ins Abteil, wo Sie auf den hochgeklappten Liegen an einem großen Tisch sitzend gemütlich essen können, während die Landschaft vorbei zieht. Auch hier finden Sie Wasch- und Toilettenräume am Ende des Wagens.

In den meisten Liegewagenabteilen wird bei der Buchung nicht auf das Geschlecht des Reisenden geachtet. Aber für Frauen stehen auch spezielle Damenabteile zur Verfügung, die nur für weibliche Fahrgäste gebucht werden können. Eltern mit Kindern (bis 14 Jahre) erhalten zum Pauschalpreis ein eigenes Familienabteil im Liegewagen, deren Anzahl aber begrenzt ist.

Königlicher Schlafwagen im ÖBB Nightjet

Der Schlafwagen ist die Königsklasse im Nachtzug, und Ausdruck einer traditionsreichen, gehobenen Form des Reisens. Ungezählte Filme und Romane spielen in den klassischen – oft holzgetäfelten – Schlafwagen, z.B. im Orient-Express oder im Nachtzug nach Paris. Diese kleinen rollen Hotels sind heutzutage natürlich ganz modern, und bieten auch im Nightjet die komfortabelste Reisemöglichkeit. Sie erlauben es Ihnen, am Ziel morgens mitten in der Innenstadt frisch geduscht und mit einem köstlichen Frühstück im Magen aus dem Zug zu steigen und in den Tag zu starten.

Es gibt im Schlafwagen zwei verschiedene Abteilarten, die Standard– und die Deluxe-Variante. Im Standard-Abteil befindet sich neben den Betten ein kleines Waschbecken. In den Deluxe-Abteilen haben Sie sogar ein eigenes kleines richtiges Bad, mit Waschbecken, Dusche und Toilette. Für die Fahrgäste in den Standard-Abteilen stehen mehrere Bäder an den Wagenenden zur Verfügung.

Wenn Sie einsteigen, werden Sie im Schlafwagen von Ihrem Wagenbetreuer herzlich mit einem Willkommensgetränk begrüßt. Er zeigt Ihnen Ihr Abteil, bietet Zeitungen zur Auswahl an, und fragt Sie nach der gewünschten Weckzeit. Sie finden Handtücher, Seife und Hausschuhe an Ihrem Platz, und können aus einer Speisekarte Snacks und Getränke bestellen.

Die Betten im Schlafwagen haben Hotelstandard, eine echte Matratze und komplettes Bettzeug. Sie können auch in die Wand eingeklappt werden, um unten Platz für drei komfortable Sessel zu schaffen. Auf diesen können Sie z.B. Ihr Frühstück in bequemer Position einnehmen – oder schon abends mit einem Glas Wein anstoßen und dabei zusehen, wie der Zug die beleuchtete Großstadt verlässt. Auch in diesen Abteilen können Sie die Tür von innen verriegeln. Morgens serviert Ihr Steward Ihnen ein Frühstück á la carte an den Platz, wo ein Tisch aufgebaut werden kann.

Die Fahrkarten bzw. den Aufpreis buchen Sie im Schlafwagen entweder in der Variante „Single„, bei der Sie allein im Abteil wären, oder als „Double“ (zu zweit im Abteil) bzw. „Triple“ (zu dritt im Abteil). Hier kann es passieren, dass Sie sich das Abteil mit anderen Reisenden (getrennt nach Damen und Herren) teilen müssen.

Mobil vor Ort mit dem Auto an Bord

Auf einigen Verbindungen haben Sie die Möglichkeit, auch Ihr Auto oder Motorrad mitzunehmen. Ihr Fahrzeug wird in bestimmten Bahnhöfen auf die Transportwagen verladen, die an die Nachtzüge angehängt werden. So fährt Ihr Wagen oder Bike mit ihnen mit, und Sie können am Zielbahnhof sofort entspannt weiter fahren.

Die wichtigsten Informationen zum ÖBB Nightjet zusammengefasst

  • Sehr erholsame Art des Reisens
  • Günstige Tickets mit der „ÖBB Sparschiene“
  • Fünf Linien zwischen Österreich, der Schweiz und Deutschland
  • Bequeme Sitzwagen, praktische Liegewagen oder noble Schlafwagen
  • Auto- oder Motorradmitnahme auf einigen Strecken

Bewertungen für den Artikel "ÖBB Nightjet – Nachtzug in Deutschland"


Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer diesen Artikel fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...