Das Bayern-Ticket wird ab Dezember 2016 teurer

Das Bayern-Ticket der Deutschen Bahn bringt Sie bequem und günstig durch den Freistaat.
Mit dem Bayern-Ticket bequem und günstig durch den Freistaat reisen.

Die Bahn bleibt das Verkehrsmittel der ersten Wahl, wird aber ab Mitte Dezember etwas teurer. Die Bahnunternehmen, die in Deutschland den Regional- und Nahverkehr auf der Schiene anbieten, haben die neuen Tarife beschlossen, die ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 gelten werden.

Fahrpreise steigen um knapp 2 Prozent

Im Schnitt steigen die Preise für alle Reisenden im Nahverkehr um knapp zwei Prozent, weil auch die Verkehrsverbünde ihre Fahrpreise auf diesem Niveau erhöhen. Die neuen Preise gelten für Einzeltickets, Zeitkarten und die Spezialangebote wie z.B. die Ländertickets.

2 Euro mehr pro Bayernticket

Für Bayern bedeutet das, dass die Fahrgäste für das beliebte Bayernticket grundsätzlich 2 Euro mehr bezahlen müssen, also 25 Euro für die erste Person in der 2. Klasse. Auch jeder Mitfahrer muss dann 1 Euro mehr, also jeweils 6 Euro bezahlen. Die sechs Regionaltickets, die die Deutsche Bahn in Bayern anbietet (z.B. das Donau-Isar-Ticket), werden dann einheitlich 20 Euro kosten.

Bei den Einzelfahrkarten im Nahverkehr kehren die Unternehmen zum System der Bundesbahn zurück. Es gibt dann keine Preisstufen mehr, sondern die Fahrkarte wird mit jedem weiteren Streckenkilometer teurer. Ob diese Maßnahme gerechter ist, wie die Deutsche Bahn behauptet, muss wohl jeder selbst für sein Ticket herausfinden.

Neue und moderne Züge begründen die Preissteigerung

Begründet werden die Preissteigerungen mit den hohen Investitionen in neue und modernisierte Züge, die die Eisenbahnunternehmen in den letzten Jahren getätigt hätten. So sei der Komfort für die Fahrgäste mit Klimaanlagen, Steckdosen, bequemeren Sitzen und neuen Beleuchtungen verbessert worden.

Bewertungen für den Artikel "Das Bayern-Ticket wird ab Dezember 2016 teurer"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer den Artikel Das Bayern-Ticket wird ab Dezember 2016 teurer fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...


Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Klaus Tochtermann sagt:

    Warum werden immer die Einzelfahrer bestraft. Hätte man nicht nur für jeden weiteren Bayernticketfahrer 1 Euro mehr verlangen können und den Grundpreis bei 23 Euro behalten können. Gruppen dies sich den Preis teilen können, können alles günstig erhalten die Einzelfahrer werden abgezockt. Muss das sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.