DB Flexpreis – flexibel Reisen mit der Bahn

Einfach spontan zum Bahnhof fahren, in den ICE steigen und in die Ferne reisen: Der Flexpreis der Deutschen Bahn macht es möglich. Jeder Zug steht Ihnen offen, Sie können unterwegs auch eine Pause machen, und mit einer Bahncard 50 kostet die Fahrt nur die Hälfte. In der 1. Klasse ist die Sitzplatzreservierung sogar inklusive. 

So normal und so flexibel reisen Sie mit dem Flexpreis

Auch wenn Sie mit dem Sparpreis viel Geld sparen können, sind viele Reisende froh, wenn sie jederzeit ihre Fahrt antreten können. Besonders Geschäftsleute, die z.B. das Ende einer Besprechung nicht vorher wissen können, lieben es, im Anschluss an einen anstrengenden Tag mit dem nächstmöglichen Zug nach Hause fahren zu können.

Das ist der große Vorteil der Bahn gegenüber dem Flugzeug, dem Fernbus oder der Mitfahrgelegenheit. Trotz der Bemühungen der Deutschen Bahn, die Auslastung ihrer Züge zu steuern, ist der Flexpreis die größte Sicherheit, auch am Freitag Abend noch spontan wegzukommen. Sie können ihn bis kurz vor der Abfahrt am Smartphone, am Schalter, am Automaten, oder sogar noch im Zug buchen.

Grundsätzlich richtet sich der Preis dieser Fahrkarte nach der Länge Ihrer Fahrtstrecke, der Wagenklasse und der Gattung der Züge, die Sie damit benutzen dürfen. Allerdings gibt es einen Maximalpreis, der zurzeit bei 249 Euro in der ersten, und bei 149 Euro in der 2. Klasse liegt (einfache Fahrt innerhalb Deutschlands). Die Angaben sind ohne Bahncard-Rabatt und reduzieren sich um 50% mit einer Bahncard 50 und um 25% mit einer Bahncard 25.

Bis Dezember 2015 hieß dieses Ticket noch “Normalpreis“, denn es ist im Kern einfach die gute alte Bahnfahrkarte, bevor es Sparpreise, Ländertickets und viele andere Spezialangebote gab. Aber seit Dezember 2016 testet die Deutsche Bahn auch bei diesem Klassiker einige Neuerungen, die helfen sollen, die vollen Züge nicht noch voller zu machen. Die Geltungsdauer des Flexpreises ist kürzer als früher, und je nach Auslastung und Wochentag gibt es auf den an sich stabilen Preis beim “differenzierten Flexpreis” einen kleinen Auf- oder Abschlag von bis zu drei Prozent.

DB Flexpreis online buchen

  • günstig und bequem Reisen
  • Kinder bis 14 Jahre reisen kostenlos
  • Bahncard Rabatt
  • Sitzplatzreservierung inklusive
  • kostenfreie Stornierung möglich

Die Flexpreis-Konditionen im Detail

Wenn Sie ein Ticket mit dem Flexpreis kaufen möchten, sollten Sie folgende Punkte aus den Beförderungsbedingungen der DB kennen:

Seit dem letzten Jahr müssen Sie schon bei der Buchung des Tickets den Tag der Hin- und der Rückfahrt genau angeben. Die Geltungsdauer des Flexpreises ist nämlich eingeschränkt worden, und Sie müssen die Fahrten jeweils am aufgedruckten Tag antreten. Wenn die Strecke länger als 100 Kilometer ist, dürfen Sie die Fahrt bei einer Unterbrechung auch erst am nächsten Tag fortsetzen. Wenn Sie die deutsche Grenze auf der Schiene überqueren, ist die internationale Fahrkarte mit dem Flexpreis immerhin noch bis zu 4 Tage gültig.

Den Flexpreis können Sie für alle Zug-Gattungen (ICE, ICE-Sprinter, IC/EC, IRE, RE, RB, S-Bahn) lösen, und dann ohne Zugbindung jede Verbindung nutzen, die Ihnen passt. Die Tickets sind frühestens 180 Tage im Voraus, aber auch bis kurz vor Abfahrt buchbar. Gegen einen Aufpreis von 12,50 Euro können Sie Ihren Flexpreis aber sogar an Bord direkt beim Zugpersonal kaufen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern sind die Züge in Deutschland grundsätzlich offen. Das heißt, Sie können auch ohne Platzkarte einsteigen und mitfahren, wenn Sie eine gültige Fahrkarte haben. An Bord haben Sie grundsätzlich eine freie Platzwahl und können sich hinsetzen, wenn der Sitz nicht reserviert oder belegt ist. In der 2. Klasse können Sie zusammen mit der Fahrkarte oder später separat eine Sitzplatzreservierung kaufen. In der 1. Klasse ist diese sowohl beim Spar- als auch beim Flexpreis automatisch inklusive.

Auch die Mitnahme von Kindern ist – anders als auf der Straße oder in der Luft – problemlos und günstig möglich. Von 6 bis einschließlich 14 Jahren reisen die Kleinen kostenlos mit (Eintrag auf der Fahrkarte nötig), die ganz Jüngsten bis 5 Jahre müssen nicht einmal auf Ihrer Fahrkarte eingetragen werden.

Ein weiterer Vorteil des Flexpreises ist die Möglichkeit, das Ticket vor dem ersten Reisetag der Hinfahrt kostenfrei zurückgeben zu können. Und selbst danach können sie ihn noch stornieren, wenn Sie nicht fahren. Allerdings kostet dieser Service bei der DB dann 19 Euro pro Fahrkarte im Fernverkehr (ICE, IC/EC, IC Bus) bzw. 17,50 Euro im Nahverkehr (IRE, RE, RB, S-Bahn).

Das Wichtigste zum DB-Flexpreis zusammengefasst

  • Bis kurz vor Abfahrt buchbar – spontan reisen
  • Keine Zugbindung
  • Rabatt mit Bahncard 50 und 25
  • Sitzplatzreservierung in der 1. Klasse inklusive
  • Kinder bis 14 Jahre fahren kostenlos mit
  • Kostenfreie Stornierung möglich
  • günstig und bequem Reisen
  • Kinder bis 14 Jahre reisen kostenlos
  • Bahncard Rabatt
  • Sitzplatzreservierung inklusive
  • kostenfreie Stornierung möglich

Bewertungen für den Artikel "DB Flexpreis – flexibel Reisen mit der Bahn"


Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer diesen Artikel fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...